EN-Normen

Für die inhaltliche Richtigkeit und Aktualität der nachfolgenden Angaben wird keine Verantwortung übernommen.
UMRECHNUNGSTABELLE FÜR SCHUHE
Europäische Größe3637383940414243444546474849
Englische Größe34566,57891010,511121314
SCHUH-PIKTOGRAMME
Stahlkappewasserundurchlässig (ca. 1h)
StahlzwischensohleWebpelzfutter
Überkappehitzebeständig
ölbeständigKettensägeschutz
antistatischAbsorbierung
rutschhemmend
SCHUHMATERIALIEN
ObermaterialFutter und Decksohle
LaufsohleLeder
beschichtetes Ledersonstiges Material
natürliche oder synthetische Textilien
EUROPA-NORMEN FÜR SCHUHE
Kurzzeichen für Schuhwerk
ISchuhe außer Vollgummi- oder Gesamt-Polymer-Schuhen
EN 344
SBAlle Grundanforderungen werden erfüllt
EN 345EN 346EN 347entspricht
S1P1O1SB,A,E, geschlossener Fersenbereich, Feuchtigkeit nicht zu erwarten
S2P2O2S1/P1/O1,WRU
S3P3O3S2/P2/O2,P
S4P4O4S2/P2/O2,polymeres Material
S5P5O5S4/P4/O4,P
EN 345EN 346EN 347
Sicherheitsschuhe mit 200 Joule Energie-
aufnahmevermögen der Stahlkappe
Schutzschuhe mit 100 Joule Energie-
aufnahmevermögen der Stahlkappe
Berufsschuhe ohne Zehenkappe
Schutzfunktionen sind auf den Schuhen so gekennzeichnet:
Hitzeschutzbis +300°CHRO
Stahl-Zwischensohlebis 1.000 NewtonP
Elektrischer Widerstand
  -leitendmaximal 100 OhmC
  -antistatisch100 Ohm bis 1.000 OhmA
Isolierung gegen Wärme HI
Isolierung gegen Kälte CI
Sohle stoßabsorbierend20 JouleE
Schaft wasserabweisend WRU
EUROPA-NORMEN
Bekleidung, Schuhe und Kopfschutz
EN 136 Atemschutzgeräte-Vollmasken
EN 140 Atemschutzgeräte-Halbmasken
EN 141 Atemschutzgeräte-Gas- und Kombinationsfilter
EN 143 Atemschutzgeräte-Partikelfilter
EN 149 Atemschutzgeräte-filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel
EN 166 Persönlicher Augenschutzanforderungen
EN 340 Schutzkleidung allg. Anforderungen
EN 342Kleidungssysteme zum Schutz gegen Kälte
EN 343Schutz gegen schlechtes Wetter
EN 344 Sicherheits-, Schutz- und Berufsschuhe für den gewerblichen Gebrauch
EN 345 Sicherheitsschuhe
EN 346 Schutzschuhe
EN 347 Berufsschuhe
EN 381Schutzkleidung für Benutzer von handgeführten Kettensägen
EN 397 Industrieschutzhelme
EN 412Schürzen gegen Schnitte und Stiche durch Handmesser
EN 470/1 Schutzkleidung für das Schweißen und ähnliche Verfahren
EN 471Warnkleidung
EN 533/1 Schutzkleidung-Schutz gegen Hitze und Flammen
EN prEN 1731 Augen- und Gesichtsschutz aus Drahtgewebe für den gewerblichen und nichtgewerblichen Gebrauch zum Schutz gegen mechanische Gefahren.
PFLEGESYMBOLE
Waschen
normalSchongangnormalSchongang
normalSchongangSchongangHandwäschenicht waschen
ChlorbleicheTumbler
möglichnicht möglichvolle Stufereduzierte Stufenicht trocknen
Bügeln
heißwarmlaunicht bügeln
Reinigung
chemische ReinigungKiloreinigung möglichKiloreinigung mit Vorbehalt möglichkeine chemische Reinigung möglich
Kiloreinigung nicht möglich
GEHÖRSCHUTZ-NORMEN
EN 352-1  Gehörschützer-Kapselgehörschützer
EN 352-2  Gehörschützer-Gehörschutzstöpsel
EN 352-3  Gehörschützer-Kapselgehörschützer für Helme
ATEMFILTER
FiltertypHauptanwendungsbereichKennfarbe
ADämpfe von organischen Verbindungenbraun
BAnorganische Gase und Dämpfegrau
ESchwefeldioxid, Hydrogenchloridgelb
KAmmoniakgrün
PPartikelweiß
 
Kombinationsfilter bieten Schutz gegen Gase und Partikel. Demgemäß ergeben sich die Einsatzgrenzen und Anwendungsbereiche aus den entsprechenden Angaben für Gasfilter und Partikelfilter.
 
FilterklasseGasaufnahmevermögenHöchstzulässige Gaskonzentration
1klein1000 ml/m3
2groß5000 ml/m3
 
Feinstaubmasken
 
P1für feste gesundheitsschädliche fibrogene Partikel, (Feinstaub bis zum 4-fachen des MAK-Wertes) z.B.: Textilfaser, Schwefel, Zement, Marmor, Kieselsäure
P2für feste und rauchförmige, mindergiftige Partikel (Stoffe bis zum 10-fachen des MAK-Wertes) z.B.: Baumwolle, Kohle, Kupfer, Textilfaser, Metall, Schwefel, Zinn, Mangan, Aluminium, Schweissrauch
P2SLfür flüssige Aerosole und mindergiftige ölige Nebel.
P2Sfür organische Dämpfe, unangenehme Gerüche, flüssige Schädlingsbekämpfungsmittel
P3für feste giftige Partikel (um ein Überschreiten zu vermeiden, sind Filter dieser Schutzstufe einzusetzen, bis zum 30-fachen des MAK-Wertes) z.B.: Blei, Nickel, Chrom
P3SLfür giftige flüssige Aerosole z.B.: Arsen, Kadmium
 
Kombination Aktivkohle / Partikelfilter
einzusetzen, wenn gleichzeitig Lösungsmittel, Gase, Dämpfe und Feinstäube / Partikel auftreten.
 
Komfortmasken
Sie bieten keinen Schutz vor Feinstäuben und gefährlichen Arbeitsstoffen; sie sind keine PSA-Artikel.
HANDSCHUH-EUROPA-NORMEN UND HANDSCHUH-LEISTUNGSLEVEL
EN 374/2Schutz gegen bakteriologische KontaminationFlüssigkeitstest durch den Luft-Leck Test (Level X: Test nicht anwendbar, Test wurde nicht durchgeführt)
EN 374/3Schutz gegen chemische GefahrenPenetrationstest, Permeationstest
EN 381Schutzkleidung für Benutzer von handgeführten Kettensägen 
EN 388Schutz gegen mechanische Gefahren0 bis 4
Abrieb-
festigkeit
0 bis 5
Schnitt-
festigkeit
0 bis 4
Weiterreiß-
festigkeit
0 bis 4 Durchstich-
festigkeit
EN 420 allgemeine Anforderungen für Handschuhe 
EN 511Schutzhandschuhe gegen Kälte0 bis 4
konvektive
Kälte
0 bis 4
Kontakt-
kälte
0 bis 1
Wasser-
dichtigkeit
EN 1082/1Schutz gegen Schnitte und Stiche 
EN 12477 Schutzhandschuhe für Schweißer 
PSA-KATEGORIEN
Persönliche Schutzausrüstung
 
Cat.1Schutz vor geringen Risiken, z.B. bei Haushaltsarbeiten, Witterungseinwirkungen, Sonnenstrahlen
 
Cat.2Schutz vor mittleren Risiken durch z.B.: Schutzhelme, Sicherheitsschuhe, Gehörschutz
 
Cat.3Schutz vor hohen, irreversiblen Risiken durch z.B.: Atemschutzgeräte, Brandschutzkleidung, Sicherheitsgeschirr, Schutz vor chemischen Einwirkungen.
Typklassen TYVEK
 
Typ 2nicht gasdichte Schutzkleidung
Typ 3Flüssigkeitsdichte Schutzkleidung
Typ 4Sprühdichte Schutzkleidung
Typ 5Partikeldichte Schutzkleidung
Typ 6Begrenzt spritzdichte Schutzkleidung
Berufskleidung - Arbeitsschutz - Outdoorkleidung